JÜRGEN MARTIN
Facharzt für Chirurgie

Ambulante Operationen - Notfälle

Notfall - 6-Stunden-Grenze

sofortige Durchführung folgender ambulanter Operationen:

Wundversorgung:
  • durch Naht- oder Klebetechnik
  • intracutane kosmetische Naht
  • Fremdkörperentfernung
  • Hautdefektdeckung.
  •  
    Chrirungie der Körperoberfläche:
  • Excision von Hauttumoren
  • Excision vergrößerter Lymphknoten
  • Excision von Weichteiltumoren subcutan und subfascial
  • Schleimbeutelentzündung
  •  
    Septische Chirurgie:
  • Abzesseröffnung
  • Furunkelexcision
  • Karbunkelexcision
  • Phlegmoneneröffnung
  • Panaritiumbehandlung
  • Nagelextraktionen
  • Nakrosenabtragung
  • Ulcus cruris Behandlung
  •  
    Hand- und Fuß Extremitätenchirurgie
    (Notfall-Behandlung):
  • Sehnenscheiden-Stenosen-Operation
  • schnellender Finger
  • schnellender Daumen
  • Naht von Streck- und Beugesehnen
  • Dupuytren'sche Kontraktur - palmare Fasciektomie
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Loge-de-Guyon-Syndrom
  • Sulcus-ulnaris-Syndrom - Neurolyse
  • Excision von Nerventumoren
  • Amputationen im Hand- und Fußbereich

  • (Sofortbehandlung):
  • Emmet-Plastik
  • Sehnenscheiden-Stenosen-Operation
  • Naht von Streck- und Beugesehnen
  • Excision von Nerventumoren
  • Hallux-valgus-Korrektur
  • Krallenzehenkorrektur
  • Exostosenabtragung und Arthrosenkorrektur
  • plastische Gelenkkorekturen
  • Amputationen im Hand- und Fußbereich


  •